pro sozial Logo

Wenig Geld?

Wer wenig hat, muss sehen, wie er Geld sparen kann. Hierzu einige Tipps, wobei sich die meisten auf die Berliner Region beziehen.

berlinpass

Rundfunkbeitrag

Telefongebühren

Zuzahlungen Krankenkasse

Energiecheck

Lebensmittel

Möbel, Kleidung, Hausrat, Spielzeug...

Tiernahrung

 

smileyAn dieser Stelle führt ein Link zu einer Seite der MenschDanke GmbH, die unter dem Titel Rabattratgeber und Magazin Angebote der Stadt Berlin zeigt in den Gebieten Bildung, Kultur und Veranstaltungen, Freizeit und Sport,Wohnen und Leben, Einkaufen und Ausgehen sowie Fördermöglichkeiten für Studenten (gibt es auch für die Stadt Bremen): http://www.gutscheinpony.de/magazin/berlin

 

berlinpass

Seit Januar 2009 gibt es in Berlin den "berlinpass". Mit ihm können alle, die "Hartz IV", Sozialhilfe, Grundsicherung im Alter oder Asylbewerberleistungen erhalten, Vergünstigungen in Anspruch nehmen.

Wo gibt es den berlinpass?

► bei den Bürgerämtern, für Asylbewerber, die Leistungen von der Zentralen Leistungsstelle erhalten, dort

Was kostet der berlinpass?

► nichts

Welche Unterlagen brauche ich zur Beantragung?

► den Bewilligungsbescheid über die Leistungen, den Personalausweis oder Pass und ein Passfoto

Wie lange gilt der berlinpass?

► bis zum Ende des jeweiligen Leistungsbescheides

Was kann ich mit dem berlinpass machen?

Unter anderem:

► das Berlin-Ticket S bei den Verkaufsstellen der BVG und S-Bahn kaufen - es kostet ab Februar 2013 für den Monat 36 Euro (AB-Bereich)

► einen kostenlosen Leseausweis in den öffentlichen Bibliotheken erhalten

► zahlreiche Vergünstigungen für kulturelle Veranstaltungen bekommen, auch das so genannte "3-Euro-Ticket" für Theater

► 50 %ige Ermäßigung bei Volkshochschulkursen bekommen

► verbilligten Eintritt in Museen, Schwimmhallen, Tierpark / Zoo erhalten

Weitere Informationen der Senatsverwaltung

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Rundfunkbeitrag                                                               

Seit 01.01.2013 gilt:

Ein Beitrag pro Wohnung, unabhängig davon, wie viele Personen in der Wohnung wohnen und wie viele Geräte vorhanden sind (auch, wer kein Fernsehgerät hat, muss nun den vollen Beitrag bezahlen). Die Höhe des Beitrags beträgt 17,98 Euro pro Monat.

Eine Beitragsbefreiung können u.a. beantragen: Empfänger von

Schwerbehinderte mit zuerkanntem RF-Merkzeichen haben Anspruch auf eine Ermäßigung.

Wenn der Antrag auf Sozialleistungen wegen zu hohen Einkommens abgelehnt wurde und der Überschreitungsbetrag weniger als 17,98 Euro beträgt, kann auch eine Befreiung als Härtefall beantragt werden!

Bei wem beantrage ich die Befreiung?

► bei: ARD ZDF Deutschlandradio
           Beitragsservice
           50656 Köln

Was brauche ich dazu?

► einen ausgefüllten und unterschriebenen Antrag (kann auf der Seite des Beitragsservices online ausgefüllt und ausgedruckt werden -  Direkte Weiterleitung hier

!!! Wegen der erforderlichen Unterschrift ist eine alleinige Antragstellung per Fax oder e-mail nicht ausreichend

► für Hartz IV-Empfänger: die am Bewilligungsbescheid anhängige Bescheinigung über den Leistungsbezug (der Bewilligungsbescheid braucht also nicht mehr kopiert und beglaubigt werden)

► für alle Anderen: eine beglaubigte Kopie des Bewilligungsbescheides oder des Schwerbehindertenausweises

Ab wann gilt die Befreiung?

Die Befreiung erfolgt ab dem im Bewilligungsbescheid genannten Leistungsbeginn, wenn der Antrag innerhalb von zwei Monaten eingereicht wird, nachdem der Bescheid erstellt wurde.

  

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Telefongebühren

Die Deutsche Telekom bietet für Privatkunden mit einem Festnetzanschluss der Telekom einen Sozialtarif an. Diese Vergünstigungen werden aber nicht für Komplettpakete mit Telefon-Flatrate-Tarifen angeboten.

Wer kann den Sozialtarif erhalten?

► Sie sind vom Rundfunkbeitrag befreit oder

► Sie erhalten Leistungen nach dem BAföG oder

► Sie sind blind, sprachlos oder hörbehindert und haben einen Grad der Schwerbehinderung von mindestens 90

Wie stelle ich den Antrag?

► ein  Antragsformular (hier auch direkte Weiterleitung) ist im Internet zu finden auf der Seite der Telekom:

► den Antrag per Post schicken an die Telekom: 

    Telekom Deutschland GmbH
    Kundenservice
    53171 Bonn

    oder im nächsten Telekomladen abgeben

   !!! Nicht vergessen, den Befreiungsbescheid vom Beitragsservice ARD ZDF Deutschlandradio bzw. den Nachweis über Bafög-Bezug oder Schwerbeschädigung beizulegen!

Welche Vergünstigung erhalte ich?

► Die Vergünstigungen betragen

► Diese Vergünstigungen werden von den monatlichen Telefonkosten abgezogen. Liegen die monatlichen Telefonkosten unter der Höhe der Vergünstigungen, verfällt der überschüssige Betrag.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Zuzahlungen Krankenkasse

Zu Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln sowie bei Krankenhausaufenthalten und Kuren ist von den Versicherten eine Zuzahlung zu leisten. Hierzu zählt auch die Praxisgebühr. Es gilt aber eine jährliche Belastungsgrenze nach § 62 SGB V:

Was bedeutet das für einen Hartz IV-Empfänger?

► Die Belastungsgrenze liegt bei 91,68 Euro, bei chronisch Kranken bei 45,84 Euro.

!!! Diese Belastungsgrenze gilt für die gesamte Bedarfsgemeinschaft, ungeachtet der Anzahl der Mitglieder!

Was muss ich tun?

► Alle Quittungen sammeln, wenn die Belastungsgrenze erreicht ist, von der Krankenkasse einen Antrag auf Zuzahlungsbefreiung holen und dann diesen mit den Quittungen einreichen. Die Krankenkasse erstattet dann zu viel gezahltes Geld und spricht für den Rest des Jahres eine Befreiung aus.

► Bei chronischer Erkrankung sich dies vom Arzt bestätigen lassen!

► Es gibt Krankenkassen, bei der die Befreiung zu Beginn des jeweiligen Jahres beantragt werden kann. Dort zahlt man den Eigenanteil von 2 bzw. 1% im Voraus an die Krankenkasse und erhält dann den Befreiungsausweis.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Energiecheck

Einen bedeutenden Posten aus der Haushaltskasse nehmen die Energiekosten ein. Ich habe in der Praxis bei niemandem erlebt, dass die im Regelsatz vorgesehenen Gelder für die tatsächlichen Kosten ausreichen. Ich kenne Haushalte mit 2 Personen, deren Stromkosten bei 100 Euro im Monat liegen.

Natürlich gibt es dafür spezifische Gründe wie

Es macht aber meines Erachtens durchaus Sinn, sich vor Ort zu Hause von Fachkundigen informieren zu lassen, um vielleicht doch einem extremen "Stromfresser" auf die Spur zu kommen oder Tipps für ein energiebewussteres Verhalten zu bekommen.

Verschiedene Organisationen bieten diesen kostenlosen Energiecheck inzwischen an. Ich will nicht verhehlen, dass ich in meiner Praxis mit ihnen unterschiedliche Erfahrungen gemacht habe. Die Mitarbeiter der Projekte kommen häufig über das Arbeitsamt, nicht alle sind motiviert bzw. fachlich geeignet. Ich finde das sehr schade. Aber es gibt auch gute unter ihnen. Vielleicht haben Sie das Glück und treffen auf so jemanden.

An wen kann ich mich wenden?

► In Berlin gibt es zum Beispiel folgende Anbieter:

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Lebensmittel

Wer nur ein geringes Einkommen hat, kann sich in speziellen Ausgabestellen Lebensmittel holen. Meist erhält man für einen symbolischen Beitrag von einem Euro eine ganze Tüte. Daneben gibt es Suppenküchen, wo Bedürftige eine warme Mahlzeit erhalten können.

Wo kann ich hingehen?

Die  meisten der angegebenen Adressen haben auch eine angeschlossene Kleiderkammer. Auch dazu finden sich die Informationen im Internet.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Möbel, Kleidung, Hausrat, Spielzeug...

 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Tiernahrung

Auch Tiere brauchen Futter. Und das kann ganz schön ins Geld gehen. Es hat sich darum eine Tiertafel gegründet. In Berlin gibt es in Treptow eine Ausgabestelle.

Näheres zur Tiertafel hier








 


Zur Erinnerung an meine treue Begleiterin Bonny, 26.08.1996 bis 02.04.2012.

 

Seit dem 29.04.2012 gibt es Kessi, eine kleine Ungarin, geboren Anfang 2010 (?)